Überblick

Gründung des Vereins

Begonnen hat alles Mitte der 1980er Jahre mit einer kleinen Trainingsgruppe in Hainichen, die der DDR-Sportorganisation SV Dynamo Hainichen angehörte.

Durch einen großen Anteil an Frankenberger Mitgliedern und reges Interesse aus der Bevölkerung wurde Ende der 1980er Jahre eine Trainingsmöglichkeit in Frankenberg angeboten.

Die beiden Gruppen schlossen sich 1991 dem Polizeisportverein Freiberg an.

Durch den Umzug des für die Gruppe Hainichen zuständigen Übungsleiters und die Schließung der zum Training genutzten Turnhalle wurde das Training nun in Frankenberg fortgeführt.

Nach der Fusion der beiden ehemaligen Freiberger Sport-Vereine 1996 gehörte die Gruppe nun zum BSC Freiberg e.V..

Nach einigen Überlegungen zu den Vor- und Nachteilen beschlossen die damaligen Übungsleiter der Trainingsgruppe in Frankenberg einen ortsansässigen Verein ins Leben zu rufen. So wurde Verein am 04.01.1999 offiziell gegründet und mit Bestätigung der Satzung in das Vereinsregister eingetragen.

Als Vereinsname wurde "Budoclub Frankenberg e.V." gewählt.

Erklärung des Begriffs Budō nach 'http://de.wikipedia.org', der freien Enzyklopdie:

"Budō ist der Oberbegriff für alle traditionellen japanischen Kampfkünste, die außer der Kampftechnik noch eine „innere” Lehre oder auch Philosophie beinhalten.
Bu bedeutet Militär oder kriegerisch; Dō hat die Semantik des Wortes "Weg"
Das Budō ist eine auf das Innere des Übenden abzielende Tätigkeit. Wie in vielen japanischen Künsten liegt im Budō der Sinn eher im „Tun” als im Ergebnis;
es ist ein Prozess, dessen Ergebnis offen und oft auch nebensächlich ist."

Der Verein hat sich als Ziel gestellt, die Techniken und Traditionen der japanischen Kampfkünste zu Pflegen und an andere weiterzugeben. Bei uns wird nicht nur für die nächste Gürtelprüfung oder die nächste Meisterschaft trainiert.

Die Aktiven aller Altersgruppen treffen sich regelmäßig, weil sie Freude an der Bewegung haben.

Abteilungen

Zu Beginn bestand der Verein aus zwei Abteilungen Judo und Jiu-Jitsu.

Im Frühjahr 2002 wurde die Abteilung Aikido in den Verein aufgenommen.

Seit 2006 gibt es nur noch die Abteilungen Judo und Aikido.


Vorstand

Der jetzige Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Mike Haubold

Stellvertreter: Jana Doctermann

Kassenwart: Regina Haubold

Ansprechpartner der Abteilungen

Judo

Mike und Regina Haubold


 

Aikido
Hans-Jürgen Burkhardt, Jana Doctermann

 

Kontakt